schließen

Gnocchi mit Speck und Blattspinat

Kartoffel-Gnocchi mit knusprigem Speck und rahmigem Blattspinat

Zubereitung:

  1. Den Speck in feine Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen, halbieren und die Hälften fein würfeln. Den Knoblauch schälen und fein hacken.
  2. Die Speckstreifen in einer Pfanne ohne Fett knusprig anbraten, aus der Pfanne nehmen und auf etwas Küchenpapier abtropfen lassen.
  3. Das Olivenöl in der Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel und den gehackten Knoblauch darin glasig andünsten. Die Sahne zugießen, aufkochen und etwa 4 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Nach und nach den Spinat in die Pfanne geben und unter Rühren zusammenfallen lassen.
  4. Die Gnocchi nach Packungsangabe in reichlich Salzwasser garen und auf ein Sieb abgießen. Die gegarten Gnocchi in die Soße geben und alles gut durchschwenken. Die knusprigen Speckstreifen zugeben und mit geriebener Muskatnuss, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.
  5. Die Gnocchi auf Tellern anrichten und mit dem gehobelten Parmesan bestreuen.

Portionsrechner:

10
Portionen

Für das Rezept benötigen Sie:

  • 1500 g BÜRGER Gnocchi
  • 250 g Frühstücksspeck
  • 3 Zwiebeln
  • 2,5 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • 650 ml Sahne
  • 650 g jungen Blattspinat, gewaschen und geputzt
  • 200 g frischen Parmesan, gehobelt
  • Muskatnuss, frisch gerieben
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen

Menüart:


Weitere Rezepte mit unseren Besten Beilagen

Vegane Krautschupfnudeln

Vegane Schupfnudeln mit Sauerkraut.

zum Rezept
Menüart
Süßkartoffel-Schupfnudeln mit Salat und Pesto

Süßkartoffel-Schupfnudeln mit gebratenem Feldsalat und Kürbiskernpesto

zum Rezept
Menüart
Buabaspitz goes Korea

Siegerrezept Juli 2018 von Fritz Sütterlin, Berlin

zum Rezept
Menüart
Spinatspätzle mit Safran-Spargel

Spinatspätzle als delikate Beilage zu Spargel in Safran-Sauce

zum Rezept
Menüart
Linsen mit Spätzle

Der schwäbische Klassiker: Leckere Spätzle mit Linsen, Speck und Saitenwürstchen

zum Rezept
Menüart
Allgäuer Käsespätzle

Ein Klassiker: Cremige Käsespätzle

zum Rezept
Menüart